Biografisches Schreiben

25.06. – 27.06.2021

Freitag 19:30 Uhr bis Sonntag ca. 12.30 Uhr; Arbeitszeiten: 14 Zeitstunden

Leitung: Dr. Albrecht Boeckh, Eva Christina Zeller

Ort: Raum Nürnberg

Beschreibung:

Erinnerung ist flüssig und findet im Hier und Jetzt, in der Gegenwart statt.

Biografisches Schreiben ist eine besonders intensive Form der Begegnung mit sich selbst. Darin werde ich mir zum Gegenüber, das sich neu kennenlernt, neu versteht und neu in seiner Welt verortet. Sich als so Gewordene/r zu begreifen, fördert nicht nur die Selbstannahme, sondern öffnet auch Horizonte für die kreative Gestaltung des weiteren Lebens.

Methodische Anregungen des „Kreativen Schreibens“ helfen, um in den Fluss zu kommen. So kann z.B. der Satz von Joseph Beuys: „Zeig deine Wunde“ ein Kompass für den Einstieg ins biografische Schreiben sein.

Das Vorstellen der Texte in der Gruppe fördert die gegenseitige Resonanz und Tiefung der Erfahrung der Selbstbegegnung

Leitung:

Eva Christina Zeller, M.A.:

Schriftstellerin, Dozentin von Schreibseminaren, Lehrerin für Ethik und Philosophie

Dr. Albrecht Boeckh:

Gestalttherapeut und Supervisor in eigener Praxis, Lehrtherapeut und Ausbilder für Gestalttherapie, Lehrsupervisor, Mitglied der Redaktion der Zeitschrift GESTALTTHERAPIE

Teilnahmegebühr: 255,- €, Zuzüglich Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung: telefonisch unter 0911/64 56 40, per Fax unter: 0911/64 27 185, per Post, per E-Mail oder gleich hier: