Supervision / Coaching

 

Unsere Arbeits- und Lebenswelten sind in den letzten Jahrzehnten einem grundlegenden strukturellen Wandel unterworfen. Vorgegebene gesellschaftliche Strukturen, Normen und Lebenskonzepte verlieren
zunehmend an Verbindlichkeit. Das bringt neue Freiräume für die Gestaltung unseres Lebens, aber auch neue Anforderungen mit sich, beruflich wie privat.
Wir sehen uns der Herausforderung gegenüber, individualisiert in einem Feld von Möglichkeiten zu handeln. Identität ist zur Aufgabe geworden: sie will heute aktiv gestaltet werden. Unsere Arbeitswelt ist geprägt von steigender Veränderungsgeschwindigkeit und Komplexität, Entgrenzung und Flexibilisierung von Arbeit. Die Spannung zwischen Person und Organisationsdynamik wächst.

Mit ihren spezifischen Qualitäten bieten Gestalt-Supervision und Coaching nachhaltige und wirksame Möglichkeiten, die Herausforderungen für Organisation und Mensch, vor die uns die gegenwärtigen Entwicklungsprozesse stellen, zu gestalten. Sie unterstützen Menschen bei der Ausgestaltung ihrer beruflichen Rolle und ihrer beruflichen Aufgaben und tragen dazu bei, Belastungen zu reduzieren und Spannungen zu regulieren. Zufriedenheit, Balance und Sinnerleben im Beruf erhöhen sich und Qualität kann auch unter schwierigen Umständen gehalten werden. In ihren spezifischen Vorgehensweisen fördern Gestalt-Supervision und Coaching zudem eine Vielzahl zentraler personaler, interaktioneller und methodischer Schlüsselkompetenzen wie Selbstregulation, Selbstbehauptung, Veränderungskompetenz, Abgrenzung, Selbstfürsorge und Umgang mit Konflikten.

Gestalt-Supervision und Coaching haben eine ressourcen- und potentialorientierte Ausrichtung. Über eine Erweiterung des Bewusstseins und der Erlebens- und Handlungsmöglichkeiten werden Klienten unterstützt, ihr berufliches Tun kreativ, sinnerfüllt und zielführend zu gestalten. Bestehende innere und äußere Ressourcen werden gestärkt, Muster, die nicht mehr zielführend sind, werden über neue Erfahrungen und kreative Umstrukturierungen verändert und gelöst. Die Fähigkeit, sich an den Erfordernissen der Sache selbst zu orientieren und auf Veränderungen des Umfeldes flexibel und kreativ zu reagieren, ohne dabei die eigene Identität zu verlieren, wird gestärkt, die Fähigkeit zur individuellen Selbstregulation wird erhöht und Potentiale können sich entfalten. Das setzt ein hohes Maß an Flexibilität, Kreativität und Innovationskraft frei und stellt eine Kompetenz dar, die in der heutigen Gesellschaft und Arbeitswelt mit ihren immer schneller werdenden Veränderungsprozessen und ihren hohen Anforderungen an Flexibilität, eigene Identitätsbildung und Lebensgestaltung an Bedeutung zunimmt.

Gestalt-Supervision und Coaching pflegen dabei eine ganzheitliche Betrachtungsweise, die personenzentrierte und Systemperspektive vereint. Der Einzelne wird in seinen Bedürfnissen, Potentialen und seinem Verhalten genauso in den Blick genommen wie die Strukturen des Feldes. Ziel ist es, Interaktionen im Dialog so zu gestalten, dass win-win-Lösungen entstehen.

Gestalt-Supervision und Coaching streben ganzheitliche Veränderung an. Emotion, Kognition und Handeln werden gleichsam berücksichtigt. Die Einbeziehung emotionaler Vorgänge bewirkt profunde und nachhaltige Entwicklung. Die Arbeit ist orientiert am Hier-und-Jetzt der Situation, was einen hohen Grad an Realitätsnähe, Effizienz, Prägnanz und Unmittelbarkeit nach sich zieht.

Neben Reflexion und Gespräch bedienen sich Gestalt-Supervision und Coaching einer Vielzahl von kreativen und experimentellen Vorgehensweisen und Methoden, die flexibel an die Möglichkeiten des jeweiligen Settings angepasst werden können. Dazu zählen beispielsweise Visualisierung, Aufstellungen, Rollenspiel, Dialog, Imagination, kreative Medien, Bewegung.